Klinik für Plastisch-Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, Handchirurgie –
Wiederherstellen von Form, Funktion und Ästhetik

Sich wohlfühlen im eigenen Körper – das ist das wichtigste Ziel, welches wir in der Klinik für Plastisch-Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie sowie Handchirurgie am AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG für Sie anstreben. Engagiert, erfahren und hoch spezialisiert widmen wir uns deshalb der individuellen Wiederherstellung und Optimierung von Funktionen und äußeren Formen des menschlichen Körpers.

Erfahrene Ärzte und Pflegekräfte

Für Ihre optimale Behandlung steht Ihnen eine einfühlsame, fachlich hohe Expertise sowie eine moderne Ausstattung zur Verfügung. Unser Team besteht aus erfahrenen Chirurgen und Pflegern, die Hand in Hand auf höchstem Niveau für Sie arbeiten. Für Ihre persönlichen Fragen oder eine Terminvereinbarung sprechen Sie uns gerne an!

Kontakt
AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG
Klinik für Plastisch-Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, Handchirurgie

Elise-Averdieck-Straße 17
27356 Rotenburg (Wümme)

(04261) 77-68 70

(04261) 77-68 73

ludewig@diako-online.de

Ihre Ansprechpartner
Prof. Dr. med. Detlev Hebebrand

Prof. Dr. med. Detlev Hebebrand (CV)

Chefarzt

Sibylle Ludewig

Sibylle Ludewig

Chefarztsekretariat

Leistungen ästhetischer Chirurgie*

Wir setzen endoskopische sowie minimal-invasive Techniken ein. Die Operationen erfolgen stationär und ambulant:

  • Brust (Angleichung, Straffung, Verkleinerung, Vergrößerung, Wiederaufbau)
  • Bauch-, Gesäß-, Oberschenkel-, Waden- und Armstraffung
  • Dermabrasio, Laser, Peeling
  • Facelift (Gesichts- und Halsstraffung)
  • Faltenbehandlung (Botulinumtoxin, Eigenfett-Behandlung, Hyaluronsäure-Injektion, Kollagen-Injektion, Laserglättung
  • Fettabsaugung
  • Haartransplantation
  • Kinn-Korrektur
  • Ohr-Korrektur
  • Nasen-Korrektur
  • Krampfaderbehandlung (chirurgisch oder mit Laser)
  • Laser-Haarentfernung
  • Lasertherapie
  • Lidplastik
  • Lippen-Korrekturen
  • Gesäß-Implantate
  • Angepasste Implantate nach Maß (z. B. Trichterbrust)

*Die Preisgestaltung erfolgt nach persönlicher Vorstellung und Untersuchung.

Spezialbehandlungen

  • Brandverletzungen
  • Physiotherapie
  • Ergotherapie
  • Dekubitus-Chirurgie
  • Verschiedene Lasergeräte und Techniken (CO2-Laser, Argonlaser, Holmium-Yag-Laser, Farbstoff-Laser, Dioden-Laser, Neodym-Yag-Laser, Ultraschall-Liposuktion, Niederfrequenz-Liposuktion, Endoskopisches Stirnlift, Mikropigmentierung, digitale Fotodokumentation, OP-Mikroskop)
  • Alle Methoden des Brustwiederaufbaus mit Implantaten oder Eigengewebe einschließlich TRAM-FLAP oder DIEP-FLAP, Gluteus-Perforator-Lappen oder Gracilis-Free-Flap
  • Epilux

Wiederherstellungschirurgie

  • Brustkrebschirurgie
  • Fehlbildungen/Fehlentwicklungen
  • Lippen-Kiefer-Gaumenspalten
  • Kraniofaziale Chirurgie
  • Muttermale (Naevus)
  • Blutschwämme
  • Fehlbildungen des Bewegungsapparates
  • Tumorchirurgie (Hauttumor/Hautkrebs/Melanom, Knochentumor der Extremitäten, Weichteiltumor Fett/Muskeln/Blutgefäße)
  • Plastische Korrekturen nach Unfällen (primär [direkt nach Unfall], sekundär (später), Weichteilverletzungen und -defekte, Narbenkorrekturen)
  • Handchirurgie (frische Verletzung, Replantation, sekundäre Wiederherstellung, Rheumachirurgie, Dupuytren, Fehlbildung, Nervenkompressionssyndrome, Plexusschäden)

Unsere Schwerpunkte liegen in den folgenden Bereichen:

Ästhetische und Plastische Chirurgie

  • des Bauches (Bauchdeckenstraffung)
  • der Extremitäten (Liposuktion)
  • der weiblichen Brust (Vergrößerungs- und Verkleinerungsoperationen)
  • der Nasen- und Ohren (Nasen- und Ohren-Korrekturen)


Wiederherstellungs- und Mikrochirurgie

  • Posttraumatische Wiederherstellung der Körperoberfläche durch lokale und mikrochirurgische Transplantationstechniken
  • Primäre und sekundäre Rekonstruktion nach ausgedehnten Tumoren und Unfallfolgen im Bereich der Extremitäten und des Körperstammes
  • Funktionserhaltende Chirurgie der Arme und Beine mit Muskel- und Sehnenersatzplastiken nach Unfällen, Tumoren und Lähmungen
  • Rekonstruktion und Wiederaufbau der weiblichen Brust
  • Periphere Nervenchirurgie (Plexusläsion, Ellenbogen, Unterschenkel und Fuß)

Handchirurgie

  • Handgelenksarthroskopie
  • Ringbänder
  • Carpaltunnel
  • Dupuytren'sche Kontraktur
  • Sehnenersatzplastiken
  • Umstellungen
  • Funktionelle Wiederherstellung
  • Replantation der Finger und der Hand

Mamma-/Brust-Chirurgie

Das Diakonieklinikum ist ein zertifiziertes Onkologisches Zentrum. Unter diesem Dach arbeitet auch das ebenfalls zertifizierte Brustkrebszentrum mit multimodalen Therapieansätzen. Das bedeutet: Verschiedene fachliche Disziplinen wirken in der Behandlung zusammen. Auf Basis eines strukturierten interdisziplinären Austausches wählen sie inhaltlich und zeitlich abgestimmt die individuell optimale Therapie für Sie aus.
 

Partner des Brustkrebszentrums

Die Klinik für Plastisch-Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, Handchirurgie ist ein Partner des Brustkrebszentrums am Diakonieklinikum. Hier kommt der rekonstruktiven Mamma-Chirurgie sowie der primären und sekundären Versorgung ausgedehnter Weichteiltumoren eine besondere Rolle zu. 20 bis 30 Prozent der Patientinnen des Brustkrebszentrums werden in unserer Klinik betreut. Dabei umfasst das Spektrum sowohl die onkologisch gerechte Resektion – also die operative Entfernung bestimmter Gewebeteile aller Weichteil- und Hauttumoren – als auch die plastische Deckung und Rekonstruktion funktioneller Einheiten.

Zusätzlich korrigieren wir mit mikrochirurgischen Gewebetransfers mutilierende (verstümmelnde) Verletzungs- und Behandlungsfolgen.

Unser klinisches Laser-Zentrum

Die Laserbehandlung hat in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie einen hohen Stellenwert.

Die innovative Lasertechnik setzen wir bei der Arthroskopie des Handgelenks, bei Narbenveränderung und vor allem bei intra- und subdermal gelegenen Hautveränderungen sowie in der Ästhetischen Chirurgie ein. Vor allem die Ästhetische Chirurgie erfordert höchste Ansprüche an die technischen Voraussetzungen sowie die fachliche Kompetenz zum Einsatz des richtigen Lasersystems. Seit Etablierung der Klinik für Plastisch-Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, Handchirurgie werden hauptsächlich vier Lasersysteme therapeutisch genutzt:

Mit dem Argon-Laser oder dem Neodym-Yag-Laser behandeln wir – je nach Beschaffenheit und Ausdehnung – Hautveränderungen wie Naevus flammeus (Feuermale) und feine Teleangiektasien (Besenreiser und Hämangiome, Blutschwämme). Pigmentierte Hautschädigungen können sowohl mit dem Argon-Laser als auch mit dem CO2-Laser abgetragen werden.

Der CO2-Laser eignet sich vor allem zur Entfernung von gutartigen Hauttumoren sowie Tätowierungen. Feine oberflächliche Hautfältchen sowie Hautnarben lassen sich mit dem CO2-Laser abtragen (Skinresourfacing) und das Erscheinungsbild der Haut verjüngen (Skinrejuvenation).

Den Holmium-Yag-Laser setzen wir bei minimal-invasiven Operationen im Handgelenk zum Abtragen von entzündlich verdickter Gelenkinnenhaut (Lasersynovialektomie) und zum Abtragen und Glätten von Knorpelunebenheiten (Lasershaving) ein. Zudem kann der Einsatz des Lasers die Knorpelregeneration verbessern (Laser-Chondroplastie).

Besondere Kooperation auf plastisch-chirurgischem Gebiet:

Anerkannte Kostenträger

  • Alle gesetzlichen Krankenkassen
  • Ersatzkassen
  • Private Krankenkassen
  • Selbstzahler
  • Berufsgenossenschaftliche Zulassung


Begleitende Dienste

  • Sozialdienst
  • Seelsorge

 

Weitere Informationen

DGPRÄC: Familie Neumann

Komfortstation

Sprechstunden

Ambulante Sprechstunde

Montag bis Freitag: 07.30 bis 15.30 Uhr
Termine unter T (04261) 77-68 80

 

Privat- und Ästhetische Sprechstunde

Termine nach Vereinbarung erhalten Sie unter:
T (04261) 77-68 70
T (04261) 77-68 72

 

Indikationssprechstunde

Montag bis Donnerstag: 13.00 bis 15.00 Uhr
Termine T (04261) 77-68 80

 

Spezialsprechstunden

Ästhetische Chirurgie

Montag: 13.00 bis 15.00 Uhr
Laser-Chirurgie (Verbrennungen)
Dienstag: 08.30 bis 14.00 Uhr

 

BG-Sprechstunde (Elektive und rekonstruktive Handchirurgie)

Mittwoch: 13.00 bis 15.00 Uhr

 

Nerven-Plexus-Chirurgie

Donnerstag: 08.30 bis 14.00 Uhr

 

Rekonstruktive und Mamma-Chirurgie, Brustzentrum

Dienstag und Donnerstag: 8.30 bis 14.00 Uhr

 

Tumor/Weichteilsarkome, Sternumosteomyeliten

Freitag: 12.00 bis 13.00 Uhr

 

Verbrennungen

Montag bis Freitag: 8.30 bis 14.00 Uhr

 

Zertifikat aus diesem Fachbereich

FOCUS: TOP NATIONALES KRANKENHAUS 2020

Plastisch-Rekonstruktive Chirurgie

Viszeralonkologisches Zentrum

Zertifikat (PDF)

Brustkrebszentrum

Zertifikat (PDF)

Das Team

Prof. Dr. med. Detlev Hebebrand
Chefarzt der Klinik für Plastisch-Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, Handchirurgie, Facharzt für Chirurgie, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Facharzt für Handchirurgie

Sibylle Ludewig
Chefarztsekretariat 

Dr. med. Nils-Kristian Dohse
Leitender Oberarzt, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie

Dr. med. Dr. med. dent. Bernhard Moser
Funktionsoberarzt, Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie

Dr. med. Dorothea Hebebrand
Funktionsoberärztin, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie