Klinik für Gastroenterologie, Diabetologie und Endokrinologie - Hepatologie und Ernährungsmedizin –
Weiterbildungsermächtigung

Prof. Dr. med. Joachim Arnold, Chefarzt

  • Basisweiterbildung im Gebiet Innere Medizin: 36 Monate (gemeinsam mit Priv.-Doz. Dr. med. David Heigener, Priv.-Doz. Dr. med. Korff Krause, Dr. med. Achim Meinhardt)
  • Komplette Weiterbildung Innere Medizin und Gastroenterologie: 36 Monate (gemeinsam mit Dr. med. Jasmin Sarhaddar)
    Komplette Weiterbildung Diabetologie im Gebiet Innere Medizin: 18 Monate (gemeinsam mit Christine Koch-Tessarek)

Christine Koch-Tessarek, Ärztliche Leitung der Diabetes-Ambulanz

  • Diabetologie im Gebiet der Inneren Medizin: 18 Monate (gemeinsam mit Prof. Dr. med. Joachim Arnold)

Marina Oeff, Sektionsleitung Endokrinologie

  • Weiterbildung wird beantragt

Dr. med Jasmin Sarhaddar, Oberärztin

  • Komplette Weiterbildung Innere Medizin und Gastroenterologie: 36 Monate (gemeinsam mit Prof. Dr. med. Joachim Arnold)
Kontakt
AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG
Klinik für Gastroenterologie, Diabetologie und Endokrinologie - Hepatologie und Ernährungsmedizin

Elise-Averdieck-Straße 17
27356 Rotenburg (Wümme)

(04261) 77-29 90

(04261) 77-20 25

ostermann@diako-online.de

Ihre Ansprechpartner
Prof. Dr. med. Joachim Arnold

Prof. Dr. med. Joachim Arnold

Chefarzt

Bettina Ostermann

Bettina Ostermann

Chefarztsekretariat

Die Klinik behandelt Erkrankungen in den folgenden Fachgebieten:

  • Gastroenterologie (Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes und der Verdauungsdrüsen)
  • Hepatologie (Erkrankungen der Leber und Galle)
  • Diagnostik und Therapie von Tumorerkrankungen des Gastrointestinaltraktes
  • Diabetologie
  • Endokrinologie
  • Palliativmedizin (Schmerztherapie und Symptomkontrolle bei Patienten im fortgeschrittenen Tumorstadium)

Spezielle Diagnostik und Therapien

  • Oberbauch-Sonographie
    • KM-Sonographie
    • Sonographisch gezielte Punktionen
  • Schilddrüsen-Sonographie
  • Endoskopie des oberen-/unteren Gastrointestinaltraktes 
    • Abtragung von mukosalen Karzinomen (inkl. Vollwandexcision)
    • Stents in Speiseröhre/Magen, Dünndarm und in Kolon
    • Blutstillung (Unterspritzung, thermische Verfahren, verschiedene Clips)
  • ERCP
    • Video-Cholangioskopie, inkl. elektrohydraulische Lithotrypsie
    • Gallengang-Stents
    • Radiofrequenzablation von Gallengangstumoren
  • Endosonographie 
    • Endosonographisch gezielte Punktionen
    • Endosonographisch gesteuerte Drainagen