• Unsere Werte verbinden

Weiterbildungsermächtigung


Priv.-Doz. Dr. med. Elias Scherer

  • Basisweiterbildung im Gebiet Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde: 24 Monate
  • Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde: 36 Monate
  • Allergologie im Gebiet HNO: 18 Monate


Weiterbildung und Praktisches Jahr in der HNO-Klinik

Die Weiterbildung zum HNO-Facharzt kann mit den vollen fünf Jahren der vorgeschriebenen Zeit absolviert werden. Die Basisweiterbildung für die Facharztkompetenz umfasst 24 Monate, von denen 12 Monate im ambulanten Bereich erfolgen können. Anschließend erfolgt die 36-monatige Weiterbildung zum Facharzt der HNO oder dem Facharzt für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen. Auch hier können wieder zwölf Monate im ambulanten Bereich absolviert werden.

Wir bieten theoretische und praktische Weiterbildung in einem breitgefächerten Spektrum. Die Zielerreichung wird in regelmäßigen Abständen mit dem kommissarischen Ärztlichen Leiter Dr. Emmerich evaluiert.

Die Basis- und Facharztweiterbildung erfolgt auf der HNO-Station mit 32 Planbetten, der HNO-Ambulanz mit drei voll ausgestatteten Behandlungsräumen (Sonografie, neuro-otologischer Diagnostik mit Audiometrie inklusive OAE, FAEP, Videonystagmografie, Drehstuhluntersuchung) und im OP-Bereich, in bis zu zwei Sälen.

Die selbständige chirurgische Ausbildung, abhängig vom Ausbildungs- und Geschicklichkeitsstands, erfolgt unter strenger Supervision eines erfahrenen Facharztes, mit Erfüllen des Facharztstandards durch routinierte Ärzte.
Erstes Jahr: „kleine“ HNO-Chirurgie mit Tonsillektomien, Adenotomien, Paracentese, Paukendrainage, kleine Wundversorgung, Tracheotomien und Panendoskopien
Zweites Jahr: Einführung in die Nasenchirurgie, beginnend  mit Septumplastik und Conchotomien
Dittes Jahr: Anleitung in der Nasennebenhöhlenchirurgie von Maxillaris- bis Sphenoidalissanierungen und die Halschirurgie mit Lymphknotenexstirpationen, Speicheldrüsenoperationen, Entfernung von lateralen und medianen Halszysten
Viertes Jahr: Parotischirurgie und einfachere plastische Operationen
Im fünften Jahr: Anleitung und Einführung in die Ohrchirurgie.

Während der gesamten Weiterbildungszeit erfolgen Assistenzen großer HNO-Operationen am Hals, an Schädelbasis, Mittelgesicht oder an den Speicheldrüsen.

Das  AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG strebt lange Laufzeiten der Ausbildungsverträge an, in der Regel über die volle Weiterbildungszeit von fünf Jahren. Die Entlohnung erfolgt nach dem im Jahr 2010 ausgehandelten AVR-Tarifvertrag (AVR-K Stand 01.05.2010).

Für PJ-Studenten ist eine Übersicht über das HNO-Spektrum gewährleistet. Außerdem besteht die Möglichkeit der aktiven Teilnahme am Klinikalltag, welche sich nicht nur auf das „Hakenhalten“ beschränkt. Auch hierbei, abhängig von Aus- und Vorbildung, kann man aktiv, unter Anleitung stehend, chirurgische Mitarbeit bei der kleinen HNO-Chirurgie leisten.

Kontakt

AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG gemeinnützige GmbH
Hals-Nasen-Ohren-Klinik

Chefarztsekretariat
Bärbel Staab

Elise-Averdieck-Straße 17
27356 Rotenburg (Wümme)
T (04261) 77-21 50
F (04261) 77-21 46
staabthis is not part of the email@ NOSPAMdiako-online.de

 

IHR ANSPRECHPARTNER

Priv.-Doz. Dr. med. Elias Scherer

Priv.-Doz. Dr. med. Elias Scherer

Chefarzt