• Unsere Werte verbinden

Epilepsieambulanz Rotenburg


Die Epilepsieambulanz des Epilepsiezentrums Rotenburg ist eine Spezialambulanz für Menschen mit Anfallserkrankungen aller Art. Über rein medizinische, also meist pharmakologische Fragestellungen hinaus widmen wir uns dem Krankheitsbild Epilepsie in all seinen Facetten.

Zur Vereinbarung eines Termins stehen wir Ihnen telefonisch unter T (04261) 77-33 44 täglich während folgender Zeiten zur Verfügung:

Montag: 08.00 bis 15.30 Uhr
Dienstag bis Donnerstag: 08.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 15.00 Uhr

Für Terminanfragen oder Rezeptbestellungen erreichen Sie uns außerhalb der o. g. Zeiten auch per E-Mail unter mvz-nervenheilkundethis is not part of the email@ NOSPAMdiako-online.de. Um etwaige Verwechselungen zu vermeiden, geben Sie bitte grundsätzlich Ihren Vor- und Zunamen, Ihr Geburtsdatum sowie ggf. eine Telefonnummer für mögliche Rückfragen an. Bei Rezeptanfragen geben Sie bitte den vollständigen Medikamentennamen (Handelsnamen®) einschließlich Wirkstoffstärke (i.d.R. in mg) sowie die Packungsgröße an. Da bei Antiepileptika möglichst kein Wechsel des Herstellers erfolgen soll, ist hier die Angabe des Herstellers (soweit bekannt) hilfreich. In diesem Fall erfolgt die Rezeptierung als sog. "Aut Idem" Rezept. Generell gilt, dass das Ausstellen eines Rezeptes nur erfolgen kann, wenn im laufenden Quartal die Krankenkassenkarte bereits vorlag.

Ihr erster Besuch
Damit wir Sie individuell beraten können, benötigen wir möglichst genaue Angaben über Ihre Anfälle. Oft können Betroffene hierzu nur wenig beitragen, da sie selbst ihre Anfälle nicht mitbekommen. Hier können Angehörige oder Freunde, die schon einmal Zeuge eines Anfalls geworden sind, weiterhelfen und sind herzlich eingeladen, Sie bei Ihrem Besuch bei uns zu begleiten. Möglicherweise haben Sie im Vorfeld bereits ärztlichen Rat - sei es ambulant oder im Rahmen eines Krankenhausaufenthaltes - eingeholt. Meist sind dann auch schon eine Reihe von Untersuchungen durchgeführt worden. Um alle Informationen und Untersuchungsergebnisse in unsere Beurteilung einbeziehen zu können und um Sie vor überflüssigen, möglicherweise ja auch unangenehmen „Doppeluntersuchungen“ zu schützen, bitten wir Sie, folgende Unterlagen zu Ihrem ersten Besuch mit zu bringen*:

  • Aktuelle Medikamentenliste
  • Aktueller Anfallskalender (wenn bereits geführt)
  • Sämtliche Arztbriefe aus Klinikaufenthalten und ambulanten Arztbesuchen
  • CT- und/oder MRT-Aufnahmen im Original (Papier-Kopien sind qualitativ meist nicht ausreichend, digitale Datensätze auf CD-ROM lassen sich durch Systeminkompatibilitäten oft nicht aufrufen)
  • EEG-Befunde (möglichst mit einigen gedruckten Beispielseiten)
  • Befunde über Routine-EKG, Langzeit-EKG oder Langzeit-Blutdruckuntersuchungen
  • Ergebnisse von Blutuntersuchungen einschließlich Bestimmung der Antiepileptikaspiegel im Blutserum (falls erfolgt)
  • Unterlagen über den Ablauf Ihrer Geburt und der vorangegangenen Schwangerschaft (ggf. Ihre Mutter nach dem Mutterpass fragen)
  • Informationen über sonstige Erkrankungen (auch solche, die Sie bisher nicht in direkte Verbindung mit Ihren Anfällen gebracht haben)
  • Informationen über Fieberkrämpfe im Kleinkindalter (wenn möglich, Ihre Mutter fragen)
  • Informationen über Anfallserkrankungen oder sonstige angeborene Gehirnerkrankungen bei leiblichen Familienangehörigen (ggf. ältere Familienmitglieder befragen)
  • Bitte beachten Sie: Sollte der Grund Ihrer ambulanten Vorstellung ein unmittelbar zurückliegender lebensbedrohlicher epileptischer Anfall (Status Epileptikus) oder eine akut festgestellte Schwangerschaft bei bestehender Epilepsie sein, so geben Sie das bitte direkt bei der Terminvereinbarung an! Wir bemühen uns, bei einem solchen Fall einen vorgezogenen Termin für Sie zu erwirken.


* Ggf. kann Ihr Hausarzt Ihnen beim Zusammentragen der Informationen behilflich sein.

Kontakt

AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG gemeinnützige GmbH
Epilepsiezentrum

Elise-Averdieck-Straße 17
27356 Rotenburg (Wümme)
T (04261) 77-33 44
F (04261) 77-32 31

Epilepsieambulanz (Erwachsene)
mvz-nervenheilkundethis is not part of the email@ NOSPAMdiako-online.de

Epilepsieambulanz (Kinder & Jugendliche)
Sozial-Pädiatrisches Zentrum
T (04261) 77-68 50
F (04261) 77-68 49
anmeldungSPZthis is not part of the email@ NOSPAMdiako-online.de

Kontakt

Epilepsiestation (Kinder, Jugendliche und Erwachsene)
Epilepsiestation (Station 25)

Elise-Averdieck-Straße 17
27356 Rotenburg (Wümme)
T (04261) 77-32 63
F (04261) 77-32 62

 

IHRE ANSPRECHPARTNER

Dr. med. Frank Bösebeck

Dr. med. Frank Bösebeck (CV)

Leiter Epilepsiezentrum der Neurologischen Klinik

Dr. med. Dr. phil. Rainer Strege

Dr. med. Dr. phil. Rainer Strege

Oberarzt Epilepsiezentrum Neurologische Klinik

Dr. med. Heinrich Hahn

Dr. med. Heinrich Hahn

Leiter Sozialpädiatrisches Zentrum

Dr. med. Kirsten Mennicke

Dr. med. Kirsten Mennicke

Oberärztin Sozialpädiatrisches Zentrum

Zertifiziertes Epilepsiezentrum

Zertifikat Tuberöse Sklerose-Zentrum Nordwest