• Unsere Werte verbinden

Bauchspeicheldrüsenkrebs gehört zu den selteneren Krebsarten im Bereich des Verdauungstraktes


Der Bauchspeicheldrüsenkrebs gehört zu den selteneren Krebsarten im Bereich des Verdauungstrakts. Er ist jedoch eine aggressive Krebsform. Betroffen sind vorwiegend Menschen im 60. bis 80. Lebensjahr, Männer häufiger als Frauen. Die Ursachen von Bauchspeicheldrüsenkrebs sind noch ungeklärt. Ein erhöhtes Risiko besteht bei Rauchern, übermäßigem Alkoholgenuss und Patienten mit chronischer Bauchspeicheldrüsenentzündung.

Frühwarnsymptome erkennen
Der Bauchspeicheldrüsenkrebs verursacht meist erst in einem späten Stadium Beschwerden. Je nach dem Ort, an dem sich der Krebs gebildet hat, treten unterschiedliche Symptome auf. Typisch sind: Schmerzlose Gelbsucht, Oberbauchschmerzen (meist gürtelförmig), Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, der starke Ausmaße annehmen kann und Leistungsschwäche.

Schon beim Auftreten der Frühsymptome sollten Sie Ihren Hausarzt aufsuchen. Er wird ausführlich die Krankengeschichte erheben und weitere Untersuchungen veranlassen. Nur wenn wir ein frühes Stadium erkennen, besteht eine größtmögliche Chance auf Heilung.

Die frühzeitige Erkennung und eine umfassende Operation bieten die beste Chance auf Heilung
Ist die Diagnose gestellt, sollten Sie schnellstmöglich in eine Klinik für Viszeralchirurgie überwiesen werden. Hier werden eine Reihe von weiteren Untersuchungen zur Abklärung der Operationsfähigkeit und zur Operationsplanung nötig, die nicht selten mehrere Tage in Anspruch nehmen. Je nach den Vorbefunden können neben der Spiegelung des Magens, der Gallenwege und des Bauchspeicheldrüsenganges, eine Ultraschalluntersuchung, die Computertomographie und eine Darstellung der Gefäße des Bauchraumes notwendig sein. Ergänzend kann die Abklärung der Lungenfunktion und eine Röntgenuntersuchung des Magens und des Dickdarmes erforderlich werden. Diese aufwändige Diagnostik bereitet einen großen operativen  Eingriff vor. Denn nur durch eine teilweise (in Einzelfällen auch durch eine vollständige) Entfernung der Bauchspeicheldrüse ist das Krebsleiden heilbar. Hierzu ist die Öffnung des Bauchraumes nötig, d.h. eine große Operation. In spezialisierten Zentren wie unserem werden diese Eingriffe heutzutage mit niedrigem Risiko durchgeführt.

Nach dem Eingriff muss man zunächst für einige Tage auf der Intensivstation behandelt werden, jedoch ist auch hier bei komplikationslosem Verlauf eine rasche Erholung zu erwarten. In der Bauchspeicheldrüse werden viele lebenswichtige Substanzen gebildet. Eine sehr wichtige Substanz ist das Insulin. Nach (Teil-)Entfernung der Bauchspeicheldrüse müssen diese Substanzen von außen zugeführt werden. Der gesamte Anpassungsprozess an die neuen Verhältnisse dauert etwa ein Vierteljahr. Bis zu einer Wiedereingliederung in Ihr alltägliches Leben kann aber leicht ein längerer Zeitraum vergehen.

Der Eingriff ist nicht für alle Patienten geeignet. Wenn sich der Krebs bereits auf die Umgebung oder über Blut- und Lymphwege auf entfernte Organe ausgebreitet hat (Metastasen), ist eine Operation meist nicht mehr möglich. Durch eine Chemotherapie und Bestrahlung kann in diesen Fällen versucht werden eine Besserung herbeizuführen. Alle diese Therapieverfahren kommen nur nach ausführlicher Diskussion ihrer speziellen Krankengeschichte in unserer interdisziplinären Tumorkonferenz mit Spezialisten aller medizinischen Fachabteilungen zur Anwendung. Nach Einleitung der Therapie und Überprüfung auf Verträglichkeit kann die Behandlung meistens ambulant erfolgen.

Die frühzeitige Erkennung und eine umfassende Operation bieten die beste Chance auf Heilung. Verdrängen Sie also nicht die "Frühwarnsymptome", gehen Sie zum Arzt und vermeiden diesen Gang nicht aus Angst vor dem Ergebnis der Untersuchungen.

Kontakt

AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG gemeinnützige GmbH
Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie

Chefarztsekretariat
Daniela Schwekendiek, Marlies Vahjen

Elise-Averdieck-Straße 17
27356 Rotenburg (Wümme)
T (04261) 77-26 91
F (04261) 77-21 40
dschwekendiekthis is not part of the email@ NOSPAMdiako-online.de

 

IHR ANSPRECHPARTNER

Priv.-Doz. Dr. med. Oleg Heizmann

Priv.-Doz. Dr. med. Oleg Heizmann

Chefarzt