• Unsere Werte verbinden

Nachsorge


Damit die Patientinnen auch nach erfolgreicher Behandlung optimal betreut werden, empfehlen wir, entsprechend den Leitlinien der Deutschen Krebsgesellschaft, eine engmaschige Nachsorge.

Diese Nachsorge beginnt drei Monate nach Abschluss der Behandlung und wird durch den niedergelassenen Frauenarzt der Patientin durchgeführt. Der Frauenarzt wird vom ersten bis zum dritten Jahr nach der Operation alle drei Monate eine Tastuntersuchung durchführen. Diese erfolgt im vierten und fünften Jahr alle sechs Monate, danach jedes Jahr.

Bis zum dritten Jahr nach der Operation wird halbjährlich und danach jährlich eine Mammographie der behandelten Brust empfohlen. Auch die gesunde Brust sollte einmal im Jahr geröntgt werden.

Für die Patientinnen stehen natürlich auch in dieser Zeit der Nachsorge die Selbsthilfegruppen und unser Info-Café zur Verfügung. Einmal im Monat lädt das Team der gynäkologischen Station der Frauenklinik am Diakonieklinikum zu einem Info-Café für Brustkrebs-Patientinnen ein. Treffpunkt ist der Bodelschwinghsaal im Fliednerhaus (Anbau Mutterhausgelände). Die Termine finden Sie rechts im Bereich Veranstaltungen.

Externe Referenten und Kollegen aus dem Diakonieklinikum halten bei diesen Treffen Informationen für Frauen mit Brustkrebs bereit und beantworten Fragen rund um die Erkrankung. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Es lädt Sie ein:
Melanie Delventhal, Station 2
T (04261) 77-24 15

Kontakt

AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG gemeinnützige GmbH
Brustzentrum

Chefarztsekretariat
Marion Schmitt

Elise-Averdieck-Straße 17
27356 Rotenburg (Wümme)
T (04261) 77-34 02
F (04261) 77-21 44
gynsekrethis is not part of the email@ NOSPAMdiako-online.de

 

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

Dr. med. Werner Stein

Dr. med. Werner Stein

Leiter

Brustkrebszentrum