• Unsere Werte verbinden

Schonende Operationen bei Myomen


Gewebeschonende Operationen gewinnen in der Gynäkologie zunehmend an Bedeutung. Weniger Schmerzen, geringer Blutverlust, kleine Operationsnarben und kürzerer Krankenhausaufenthalt sowie schnelle Mobilität und Genesung sind von großem Vorteil für die Patientinnen. In der Frauenklinik des Diakonieklinikums sind Einsatz und Weiterentwicklung dieser schonenden OP-Techniken ein Schwerpunkt. Das Team der Frauenklinik hat die bisherigen Operationsmethoden mit Hilfe der Bauchspiegelungstechnik weiterentwickelt. Das Ergebnis ist eine schonendere Variante der Gebärmutter-Operation (totale laparoskopische Hysterektomie), mit der ein Bauchschnitt vermieden wird und mehr Übersicht besteht als mit bisher üblichen Methoden.

Der Zugang erfolgt mit kleinen Hautschnitten und durch Röhren, die als Sicht- und Arbeitskanäle eingeführt werden. Durch die Vergrößerung mit der Operationsoptik können wichtige Strukturen besser dargestellt und geschont werden. Blutgefäße werden mit einem neuen Instrument versiegelt und durchtrennt. Eventuell vorhandene zusätzliche Befunde am Eierstock oder Eileiter lassen sich durch die bessere Übersicht leichter erkennen und behandeln. Alle Schritte der Operation erfolgen durch spezielle Röhren, einschließlich die Bergung von Gewebe.

Uterus myomatosus - Laparoskopische Therapie

Durch die Weiterentwicklung der Techniken und des Instrumentariums der Laparoskopie wird die abdominale Hysterektomie in Zukunft immer weniger gebräuchlich, da die laparoskopischen Möglichkeiten ständig verbessert werden.

So setzen wir zur operativen Entfernung der Gebärmutter zunehmend folgende Methoden ein:

  • vaginale Hysterektomie
  • die laparoskopisch assistierte vaginale Hysterektomie (LAVH)
  • totale laparoskopische Hysterektomie (TLH)
  • laparoskopische Gebärmutterentfernung bei Belassen des Gebärmutterhalses

Kontakt

AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG gemeinnützige GmbH
Gynäkologie und gynäkologische Onkologie

Chefarztsekretariat
Marion Schmitt

Elise-Averdieck-Straße 17
27356 Rotenburg (Wümme)
T (04261) 77-23 00
F (04261) 77-21 44
gynsekrethis is not part of the email@ NOSPAMdiako-online.de

 

IHR ANSPRECHPARTNER

Dr. med. Werner Stein

Dr. med. Werner Stein

Chefarzt

Gynäkologie und gynäkologische Onkologie

Kontakt

AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG gemeinnützige GmbH
Geburtshilfe und Perinatologie

Chefarztsekretariat
Marion Schmitt

Elise-Averdieck-Straße 17
27356 Rotenburg (Wümme)
T (04261) 77-23 00
F (04261) 77-21 44
schmittthis is not part of the email@ NOSPAMdiako-online.de

 

IHR ANSPRECHPARTNER

Dr. med. Hans-Peter Hagenah

Dr. med. Hans-Peter Hagenah

Abteilungsleiter Geburtshilfe

Onkologisches Zentrum

Mitgliedschaft

FOCUS: TOP MEDIZINER 2018 Risikogeburt & Pränataldiagnostik

Familienzentrum Rotenburg