• Unsere Werte verbinden

Endokrinologie - Die Lehre von den Hormonen

Endokrinologie („endon" = innen; „krinein" = ausscheiden) ist die Lehre von den Hormonen. Die Endokrinologie beschäftigt sich mit Störungen hormonproduzierender Organe und den Folgen der Hormonwirkungen und des Hormonmangels auf den Stoffwechsel des Menschen.

Zu den hormonproduzierenden Organen zählen die Hirnanhangsdrüse (Hypophyse), die Schilddrüse, die Nebenschilddrüse, die Bauchspeicheldrüse (Pankreas), die Nebennieren sowie Eierstöcke und Hoden. Weitere Organe mit endokriner Funktion sind u.a. das Fettgewebe, der Knochen, die Niere, der Gastrointestinaltrakt und das Herz.

Es gibt verschiedene Erkrankungen der hormonproduzierenden Drüsen und Stoffwechselstörungen. Derartige Erkrankungen können vielfältige Ursachen haben und gehen oft mit Hormonüberschuss oder Hormonmangel, Neubildungen (Tumoren) oder Autoimmunerkrankungen einher.

Folgende endokrinologische Erkrankungen betreut unser Team:

  • Diabetes mellitus und Komplikationen
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Nebenschilddrüsenerkrankungen
  • Hypophysenerkrankungen (Hirnanhangdrüse)
  • Nebennierenerkrankungen
  • Abklärung von hormonellen Ursachen arterieller Hypertonie
  • Knochenstoffwechselstörungen (u.a. Osteoporose, Vitamin-D-Mangel)
  • Übergewicht, Adipositas
  • Fettstoffwechselerkrankungen

Kontakt

AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG gemeinnützige GmbH
Endokrinologie

Chefarztsekretariat
Bettina Ostermann

Elise-Averdieck-Straße 17
27356 Rotenburg (Wümme)
T (04261) 77 - 29 90
F (04261) 77 - 20 25

 

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

Marina Oeff

Marina Oeff

Abteilungsleiterin Endokrinologie

INFORMATIONEN