• Unsere Werte verbinden

Klinik für Kardiologie und Geriatrie


Unsere medizinischen Fachbereiche:

  • Kardiologie
  • Geriatrie und
  • Intensivmedizin


Unsere Leistungsschwerpunkte für Sie

  • Diagnostik und Therapie von Herz- und Kreislauferkrankungen, wie Hochdruck, Herzinfarkt und Herzkranzgefäßerkrankungen, Herzinsuffizienz, Herzklappenerkrankungen, jegliche Formen von Herzrhythmusstörungen, arterielle und venöse Durchblutungsstörungen, einschließlich Thrombose und Lungenembolie
  • Auf der Intensivstation: alle akut lebensbedrohlichen Erkrankungen, wie Herzinfarkt, jegliche Formen des Herz und Kreislaufversagens, akutes Nierenversagen, beatmungspflichtige Lungenerkrankung, Vergiftungen, Sepsis, endokrinologische Notfälle, Hirnblutungen und schwere Schlaganfälle

Die Klinik für Kardiologie bietet ein großes Spektrum von operativen Behandlungen bei Herzkrankheiten an:

  • Patienten mit koronarer Herzerkrankung (KHK) werden nach Einbestellung oder mit einer 24- Stundenbereitschaft zur Behandlung des akuten Myokardinfarktes als Notfall. Dabei kommen alle gängigen interventionellen perkutanen (kathetergestützte) Techniken zum Einsatz. Unter anderem werden Ballon- Dilatation (PTCA), Stent-Implantation, Messungen von Durchblutungsstörungen im Herzen mittels Druck-Drahttechnik (FFR) sowie intravaskulärer Ultraschall (IVUS) angeboten.
  • Die Implantation von sogenannten Schirmchen zum Verschluss von offenen Herzvorhofscheidewänden (PFO – Verschluss).
  • Die perkutane Implantation von Schirmchen zum Verschluss des Vorhofohrs bei Patienten mit Vorhofflimmern (LAA- Verschluss), um eine orale Antikoagulation (Blutverdünnung durch Hemmung der Blutgerinnung durch Marcumar oder neue Medikamente) zu vermeiden.
  • Die perkutane Behandlung von Verengungen der Aortenklappe (Aortenklappenstenose) mittels Katheter-Technik ohne Eröffnung des Brustbeines und in der Regel ohne Vollnarkose. Ebenso die Behandlung von Mitralklappen-Undichtigkeit (Insuffizienz) mittels perkutaner Technik.
  • Die operative Implantation und Nachsorge von subkutanen Defibrillatoren, Herzschrittmachern und Resynchronisierungssystemen (CRT) und „Loop-Recordern“ zur Abklärung von Herzrhythmusstörungen
  • Die Verödungstherapie bei Herzrhythmusstörungen, insbesondere die Verödung mittels Kältetechnik (Kryoablation) oder Hochfrequenzstrom bei Vorhofflimmern


Darüberhinaus werden alle gängigen nicht-operativen Verfahren zur Diagnostik bei Herzkrankheiten angeboten:

  • EKG (Elektrokardiographie) in Ruhe und unter Belastung
  • Spiro-Ergometrie
  • Synkopendiagnostik: u.a. Langzeit-EKG, Kipptischuntersuchungen
  • Ultraschall (Zertifiziertes Zentrum): transthorakale Echokardiographie, transösophageale Echokardiographie, Duplexuntersuchungen der Venen und Arterien, Stressechokardiographie, Sonographie des Abdomens, Kontrastsonographie, sonographisch gesteuerte Punktionen
  • Kardio-MRT (Magnetresonanztomographie) (Untersuchungen in Kooperation mit der Radiologie)
  • Hypertoniediagnostik (Hochdruck), Nierenarteriendoppler
  • Diagnostik und Therapie der schweren Herzinsuffizienz
  • Myokardszintigraphie (in Kooperation mit der Nuklearmedizin

 

 

Kontakt

AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG gemeinnützige GmbH
Klinik für Kardiologie und Geriatrie

Chefarztsekretariat
Corinne Fromberg

Elise-Averdieck-Straße 17
27356 Rotenburg (Wümme)
T (04261) 77-23 30
F (04261) 77-21 47
frombergthis is not part of the email@ NOSPAMdiako-online.de

 

IHR ANSPRECHPARTNER

Priv.-Doz. Dr. med. Korff Krause

Priv.-Doz. Dr. med. Korff Krause

Chefarzt