• Unsere Werte verbinden

Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ)

Das Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ) der Klinik für Kinder und Jugendliche am Diakonieklinikum Rotenburg ist eine ambulante, interdisziplinär arbeitende Einrichtung für Kinder und Jugendliche.

Aufgabe eines SPZ (§ 119 SGB V) ist die ambulante Diagnostik und Therapie bei Entwicklungsauffälligkeiten, Behinderung oder der Verdacht einer solchen Erkrankung unter Berücksichtigung des sozialen Umfeldes.

Welche Kinder werden im SPZ betreut?

  • mit drohenden oder manifesten Behinderungen
  • mit Entwicklungsstörungen von Motorik, Sprache, Intellekt, Verhalten, emotionaler und sozialer Entwicklung oder Kombinationen
  • mit neurologischen Erkrankungen wie Epilepsie
  • mit chronischen Erkrankungen, die ein Entwicklungsrisiko darstellen

Unser Leistungsspektrum beinhaltet auch die neuropädiatrische Ermächtigungsambulanz der Oberärztin Dr. med. Kirsten Mennicke. Hier werden Kinder mit gezielten neuropädiatrischen Fragestellungen behandelt.

Wir sind zertifizierte Epilepsieambulanz!

So behandeln wir 
Interdisziplinär, das heißt mit Spezialisten aus verschiedenen Berufsgruppen.

Diagnostik
Nach einer ärztlichen Erstvorstellung werden nach Notwendigkeit verschiedene Therapeuten Ihr Kind untersuchen. Nach einer Teambesprechung, bei der Ihr Kind und Sie als Familie im Mittelpunkt stehen, entwerfen wir einen individuellen Behandlungsplan. Wir beraten und vermitteln im Abschlussgespräch weitere Unterstützungsangebote.

Kontakt

AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG gemeinnützige GmbH
Sozialpädiatrisches Zentrum

Elise-Averdieck-Straße 17
27356 Rotenburg (Wümme)
T (04261) 77-68 50
F (04261) 77-68 49
hahnthis is not part of the email@ NOSPAMdiako-online.de

 

IHR ANSPRECHPARTNER

Dr. med. Heinrich Hahn

Dr. med. Heinrich Hahn

Leiter Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ)