• Unsere Werte verbinden

Unterstützung für den Freibettenfonds im AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG

Rotenburg (Wümme), 26. August 2013 – Immer mehr Menschen verbinden ein persönliches Lebensereignis mit der Hilfe für den Freibettfonds. Auch Sabine und Hans-Joachim Deutschmann haben anlässlich ihrer Silberhochzeit um Spenden für soziale Projekte gebeten. Einen Großteil davon haben sie nun dem AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG zur Verfügung gestellt, damit auch künftig Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten in Rotenburg unentgeltlich behandelt werden können.

Der stolze Betrag von 1.800 Euro ist eine große Hilfe, damit die Arbeit des Freibettfonds weitergeführt werden kann. Denn auch wenn für die freiwillige Arbeit der Ärztinnen und Ärzte sowie des Pflegepersonals des Diakonieklinikums keine Personalkosten in Rechnung gestellt werden, müssen die Kosten für Medikamente und medizinisches Material über die Spenden des Freibettfonds beglichen werden. Die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung ist glücklicherweise groß. So konnte bis heute fast 30 Kindern und Jugendlichen ein selbstständiges Leben ohne gravierende Behinderung in ihrer Heimat ermöglicht werden. Das Spendenkonto des Diakonieklinikums lautet: 251 23 45 6, Sparkasse Rotenburg Bremervörde, BLZ 241 512 35, Stichwort Freibettfonds und Ihre Anschrift für eine Spendenbescheinigung.

Bildmaterial steht hier zum Download bereit.

Das AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG gemeinnützige GmbH ist das größte konfessionelle Krankenhaus in Niedersachsen. Es ist ein Haus der höchsten Versorgungsstufe und akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Göttingen. Als Maximalversorger bietet es nahezu das gesamte Spektrum moderner Krankenhausmedizin. Mehr als 150.000 Patienten vertrauen jährlich der fortschrittlichen Hochleistungsmedizin und der professionellen Pflege mit ihren christlichen Wurzeln. Das Diakonieklinikum ist  zertifiziertes „Überregionales Traumazentrum“ zur Behandlung von Schwerverletzten. Einen besonderen Schwerpunkt bildet die Onkologie. Das Brust- und das Darmzentrum sowie das Gynäko-Onkologische Zentrum sind von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert. Zum Diakonieklinikum gehören außerdem Senioreneinrichtungen, Ausbildungsstätten, ein Reha-Zentrum sowie verschiedene Dienstleistungsbetriebe. Insgesamt arbeiten hier mehr als 2.400 Menschen.


Die AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main wurde 2002 gegründet, um christliche und soziale Einrichtungen vor Ort zu stärken und zukunftsfähig zu gestalten. Zu dem Gesundheitskonzern gehören bundesweit mehr als 100 Einrichtungen, darunter 29 Krankenhäuser mit über 6.400 Betten, 31 Wohn- und Pflegeeinrichtungen mit mehr als 3.000 Plätzen in der Pflege und zusätzlich 800 Betreuten Wohnungen, drei Hospize, 16 Medizinische Versorgungszentren, sieben Ambulante Pflegedienste und eine Akademie. AGAPLESION bildet zudem an 16 Standorten im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege aus. Mehr als 19.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für patientenorientierte Medizin und Pflege nach anerkannten Qualitätsstandards. Pro Jahr werden rund 500.000 Patienten versorgt. Die Umsatzerlöse aller Einrichtungen inklusive Beteiligungen betragen über eine Milliarde Euro.

Kontakt:
AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG
gemeinnützige GmbH
Pressesprecherin, Leiterin Marketing und Kommunikation, Petra Perleberg
Elise-Averdieck-Str. 17, 27356 Rotenburg (Wümme)
T (04261) 77 - 22 17, F (04261) 77 - 20 02
p.perlebergthis is not part of the email@ NOSPAMdiako-online.de; www.diako-online.de

Fundraising, Pastor Matthias Richter
Elise-Averdieck-Str. 17, 27356 Rotenburg (Wümme)
T (04261) 77 - 21 01, F (04261) 77 - 20 02
m.richterthis is not part of the email@ NOSPAMdiako-online.de; www.diako-online.de

Kontakt

AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG gemeinnützige GmbH
Marketing und Kommunikation

Elise-Averdieck-Straße 17
27356 Rotenburg (Wümme)
T (04261) 77-22 33
F (04261) 77-20 02
pressethis is not part of the email@ NOSPAMdiako-online.de

 

IHRE ANSPRECHPARTNER

Ute-Andrea Ludwig

Ute-Andrea Ludwig

Leitung

Marketing und Kommunikation

Maria Ellssel

Maria Ellssel

Marketing-Assistentin

Tina Klitsch

Tina Klitsch

Referentin für Marketing und Kommunikation

Katharina Knoop

Katharina Knoop

Referentin für Marketing und Kommunikation