• Unsere Werte verbinden

EndoProthetikZentrum

Das EndoProthetikZentrum Rotenburg: Individuell angepasster Gelenkersatz

Was ist ein EndoProthetikZentrum?

Der Begriff EndoProthetikZentrum (EPZ) bezeichnet eine medizinische Einrichtung, die sich auf die Gelenkersatzchirurgie (Endoprothetik) spezialisiert hat. Die Implantation künstlicher Gelenke zählt bundesweit zu den häufigsten Operationen.

Welche Bedeutung hat die Zertifizierung eines EndoProthetikZentrums?

Ein zertifiziertes EndoProthetikZentrum erfüllt im Rahmen eines klar definierten Zertifizierungsprozesses anspruchsvolle Qualitätskriterien, die als einheitliche Faktoren der endoprothetischen Versorgung festgelegt wurden. Das Zertifikat zeichnet demnach das spezialisierte Zentrum für die nachweisliche Durchführung von qualitätsfördernden Behandlungen aus. Weitere Faktoren sind unter anderem das Leistungsspektrum in Diagnostik und Therapie, die Strukturmerkmale der Patientenversorgung und die Beteiligung an Maßnahmen der Aus-, Fort- und Weiterbildung.

Ein EndoProthetikZentrum muss für die Zertifizierung ein hohes Maß an Spezialisierung, Kompetenz und Erfahrung im Bereich der Gelenkersatzchirurgie nachweisen und sich anschließend regelmäßigen Überprüfungen der Versorgungsqualität und Behandlungsergebnisse endoprothetischer Eingriffe durch externe Fachleute unterziehen.

Was zeichnet das EndoProthetikZentrum Rotenburg aus?

Wir am AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG führen ein umfangreiches Spektrum der Wiederherstellungschirurgie an den Weichteilen, Knochen und Gelenken durch. Dazu gehört der Einsatz von Endoprothesen im Bereich des Hüft-, Knie-, Schulter-, Ellenbogen- und Sprunggelenkes sowie der Wirbelkörperersatz. Dabei verwenden wir modernste Implantate. Eine große Auswahl ermöglicht für nahezu jeden Patienten eine individuell angepasste Gelenkrekonstruktion. Darüber hinaus bieten wir das gesamte Spektrum von Endoprothesen-Wechseloperationen an, beispielsweise bei gelockerten Implantaten.


Hüftgelenk:

  • Kurzschaftprothesen
  • zementfreie und zementierte Standardprothesen
  • minimal-invasive Operationstechnik

Kniegelenk:

  • Knochenoberflächenersatz durch Schlittenprothesen
  • einseitig/unikondylär und beidseitig/bikondylär
  • zementfreie und zementierte Verankerung
  • teil- und vollgekoppelte Endoprothesen
  • überwiegend keramisch beschichtete Prothesen (weniger Abrieb und überlegen bei Metallallergien)

Schultergelenk:

  • Ersatz bei nicht mehr rekonstruierbaren Oberarmkopfbrüchen
  • Oberflächenersatz
  • zementfreie anatomische Vollprothesen bei Arthrose
  • Spezialprothesen (inverse Prothesen, Deltaprothesen) bei zusätzlicher Zerstörung der Sehnen (Rotatorenmanschette)

 

 

Kontakt

AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG gemeinnützige GmbH
EndoProthetikZentrum

Chefarztsekretariat
Martina Oelkers

Elise-Averdieck-Straße 17
27356 Rotenburg (Wümme)
T (04261) 77 - 23 77
F (04261) 77 - 21 41
uchthis is not part of the email@ NOSPAMdiako-online.de

 

IHR ANSPRECHPARTNER

Dr. med. Volkhardt Studtmann

Dr. med. Volkhardt Studtmann

Leiter EndoProthetikZentrum